Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mein Weg zu alternativen Gesundheitsmethoden

Ich bin Jahrgang 1958 und Mutter von zwei Kindern. Im Laufe meines Lebens kam ich zu der Überzeugung, dass die Schulmedizin nicht der einzige Weg zur Heilung bzw. Besserung der Gesundheit sein kann. Über den Weg der klassischen Homöopathie und Bachblüten wurde mein Interesse an alternativen Therapiemethoden geweckt.

Meine erste bewusste Erfahrung mit der universellen Energie verdanke ich einem Erlebnis meiner damals noch nicht zweijährigen Tochter. Ein erschütternder Sturz auf den Kopf meiner Tochter ließ nach einem Stoßgebet meine Hände heiß werden. Ich legte diese solange an die Aufschlagstelle, bis mein Kind sich beruhigt hatte und einschlief. An diesem Tag gab es keine Möglichkeit, prompte ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. So handelte ich rein intuitiv. Nach etwa zwei Stunden stand meine Tochter auf, tippelte hinaus in den Garten, um zu schaukeln. Sie hatte keine Beule, keinen Bluterguss, keine Gleichgewichtsstörungen, einfach nichts! Die folgende Nacht verlief ruhig. Immer dann, wenn sich einer von uns verletzte, legte ich mit der Bitte um Hilfe meine Hände auf oder über die Stelle. Es half. Damals wusste ich noch nicht, dass der Energiefluss sich Reiki nannte.

Ohne mein Dazutun kamen Menschen zu mir. Dies veranlasste mich Jahre später eine Reiki-Ausbildung nach dem Dr. Mikao Usui Prinzip zu begehen. Mir war klar, dass ich als Lehrer und Behandler diese wunderbare Energie an interessierte Menschen weitergeben, sie auf ihrem Weg mittels Reiki begleiten möchte.

 

Mein Weg zum Taiji

Nach vielen Jahren Tanz- und Reitsport suchte ich nach einer Möglichkeit, meinen Körper auf sanftere Weise zu trainieren und dabei auch vom Alltag abzuschalten, in mir ruhig zu werden. Ich wollte mich nicht mehr auspowern, sondern auftanken. So erprobte ich Taiji. Über eine Meditation, sanfte Dehn- sowie Atemübungen bereite ich mich auf die einzelnen Bewegungen des Taiji vor. Jahre des Übens ließen mich den Energiefluss besser spüren. Mein Gleichgewichtssinn wurde enorm angesprochen, tiefe Zufriedenheit und Ruhe erfüllen mich nach diesen Übungen. Taiji wurde zum Teil meines Lebens und ich möchte es nicht mehr missen.